( jobs :)

JobsWir suchen immer neue Mitarbeiter_innen.

Derzeit suchen wir:

CONTENT PRODUCER: Wenn Du gerne Sachen selbermachst oder im Netz nach DIY-Anleitungen, -Idee und Photos stöberst, kannst Du andere damit inspirieren, indem Du diese Inhalte hier oder auf unseren Social-Media-Plattformen teilst.
Falls Du jemanden brauchst, wer schöne Photos von Deinen Produktionen macht, frag‘ z.B. Wolf Hoog !)

BLOGGER: Wenn Du gerne über Deine Erfahrungen beim Selbermachen schreibst, bist Du herzlich eingeladen hier mitarbeiten. Ebenso freuen wir uns natürlich auch, wenn Du in Deinem Blog oder sonstwo über uns schreibst.

SOCIAL-MEDIA-MODERATOR: Wenn Du gerne in Netzwerken wie Facebook, Pinterest, Google+, Twitter, Foren usw. unterwegs bist, freuen wir uns auf Unterstützung.

Als AMBASSADOR unserer Idee kannst Du dieses Projekt mit ähnlichen und ergänzenden Projekten vernetzen.

LOCAL SCOUT: Wenn Du alte, renovierungsbedürftige Häuser suchen und erfragen willst, ob und von wem diese verkauft werden, kannst du uns helfen, einen Ort für die manufactur futuristic zu finden.

MANAGER OF AFFIRMATIVE ACTION: Wenn Du über Förderungen oder Wettbewerbe stolperst und unsere Projekte dort gemeinsam einreichen willst, hilfst Du uns damit, mit mehr Möglichkeiten noch mehr Leute anzusprechen.

SOFTWARE ENGINEER für unsere Datenbank: Praktische Erfahrungen mit CouchDB, REST, html5, Suchschemata, Lokalisierbarkeit, Privatspäreeinstellungen und Empfehlungsmanagement hilfreich.

CREATIVE PRODUCER: Für die geplanten Werbeclips suchen wir Schauspieler_innen, Modelle, Kameraleute, Cutter_innen usw.

RESEARCH ASSOCIATE: Wenn Du z.B.  Psychologie, Medizin, Ergotherapie, Soziologie, Wirtschaft, Recht, Marketing, Kunst, oder Kommunikationswissenschaft studierst und Konsumsucht oder therapeutische, präventive oder gesellschaftliche Ansätze dazu in einer Semesterarbeit, Diplomarbeit, Doktorarbeit oder ähnlichem bearbeiten willst, findest Du in uns motivierte Kooperationspartner und hilfst dabei gleichzeitig mit, die gesundheitlichen, präventiven, wirtschaftlichen, politikwissenschaftlichen, soziologischen, psychologischen, philosophischen, konsumktitischen, sozioökonomischen oder künstlerischen Konzepte der Selbermacherei weiter auszuarbeiten. Solche interdisziplinären Zusammenarbeiten werden auch immer öfter mit Forschungsgeldern unterstützt.

Wenn Du Dich für einen der Jobs bewerben möchtest oder auf irgendeine andere Weise mitmachen willst, kannst Du uns hier erreichen.

Bezahlung im herkömmlichen Sinne gibt es nur, wenn wir gemeinsam für Deine Arbeit eine Förderung (z.B. als Konsumsucht-Präventionskampagne, Umweltschutz-, Bildungs-, Kunst-, Integrations-,  Beschäftigungs- oder Forschungsprojekt) beantragen.
Die meisten Selbermacherei-Mitarbeitenden profitieren jedoch schon ausreichend durch die gegenseitige Unterstützung, das geteilte Wissen und die Nutzung gemeinsamer Ressourcen.
Wenn Du Dich trotzdem kommerziell betätigen willst, kannst Du in nichtkommerzieller Zusammenarbeit Kontakte knüpfen, Deine Fähigkeiten bekannt machen und so Kunden finden, mit denen Du außerhalb der Selbermacherei traditionell Geschäfte machen kannst. Dies soll selbstverständlich unaufdringlich und vor allem ausgewogen geschehen. Reine kommerzielle Werbung ist in einer konsumkritischen Alternative fehl am Platz.

Eine Reaktion

  1. (Wer will mit mir?) - Selbermacherei
    (Wer will mit mir?) – Selbermacherei · Juni 7, 2015 at 01:28:01 · →

    Hier sind noch einige Anregungen zur Mitarbeit.

Hinterlasse ein Kommentar