Ziel: manufactur futuristic

Share this post by e-mail
You can enter up to five recipients. Seperate them with a comma.





The provided data in this form is only used to send the e-mail in your name. They will not be stored and not be distributed to any third party or used for marketing purposes.

Lernwerkstatt
Nachbarschaftszentrum
freies Seminarhotel

In offenen Werkstätten der manufactur futuristic können verschiedenste, alte Handwerkstechniken z.B. mit Ton, Holz, Papier, Textilien, Stein, Metall, Glas usw. anschaulich demonstriert & erlernt werden.
Dabei soll nicht auf möglichst hohen Ertrag & Gewinn sondern auf ethisch, sozial und emotional befriedigende, manuelle Herstellungsprozesse & Qualität geachtet werden. Deshalb wird auf Sparsamkeit an Rohstoffen, Recycling, Experimentieren mit zukunftsträchtigen, neuen Materialien und Alltagstauglichkeit besonderer Wert gelegt.
Durch Stärkung von Eigenkompetenzen entsteht damit ein empathiefördernder, integrativer & kaufsuchtprophylaktischer Effekt.
manufacturAuch wenn die Erzeugnisse in erster Linie den eigenen Bedürfnissen der Schaffenden dienen sollen, so können sie gleichzeitig in Ausstellungen, Wettbewerben, „Genußorgien“, Anleitungen, Foren, Videospots, Werbekampagnen usw. Anreiz für andere sein.

Um den Anforderungen ressourcenschonender Herstellung, kreativer Wiederverwertung, handwerklicher und lebenspraktischer Vielfältigkeit und dem Subsistenzcharakter dieses Projektes entsprechen zu können, ist Platz für unterschiedlich eingerichtete Werkstätten und ausreichende Lagermöglichkeiten und Gärten erforderlich.
Abhängig vom Standort der manufactur futuristic wird es notwendig sein, Mitarbeitern kleine Wohnungen und Gästen Schlafmöglichkeiten mit freier Preisgestaltung zur Verfügung zu stellen.
Austausch über Erfahrungen & Ideen innerhalb eines bereits stetig wachsenden Netzwerkes an Menschen, die sich gegenseitig dabei helfen, sich mehr Dinge selber zu machen, ist außerdem in Zukunftswerkstätten, Barcamps oder Klausuren in den Gemeinschaftsräumen und Bibliotheken möglich.
In der recourcenschonenden SelbstversorgerKueche werden vor allem lokale Produkte zu kulinarischen Spezialitäten verarbeitet.

Bei der Gestaltung der Räumlichkeiten der manufactur futuristic wird nicht nur aus Sparsamkeit die bestehende Bausubstanz erhalten sondern der Geist des Hauses beachtet, um eine erholsame, inspirierende und konstruktive Atmosphäre zu schaffen. Somit soll ein Ort der Begegnung & gegenseitigen Bereicherung entstehen.

Kennst Du Räume, die zeitweilig oder ständig für Selbermachereien genutzt werden könnten?
Kennst Du Leute mit öffentlichem oder politischem Einfluß, die uns helfen könnten, leerstehende Räume dafür zu nutzen?
Warte nicht nur darauf, bis dieses Projekt genug gewachsen ist, damit Du es konsumierend nutzen kannst, sondern mach‘ aktiv mit !)

Hinterlasse ein Kommentar